AUTO & TECHNIK
MUSEUM SINSHEIM

Warenkorb (0)
  • Sie haben keine Artikel im Warenkorb
  • Gesamt: 0,00 €
Zur Kasse

The Blue Flame

Eine der größten Sensationen im AUTO & TECHNIK MUSEUM SINSHEIM ist das Rekordfahrzeug „The Blue Flame”, das schnellste raketengetriebene Landfahrzeug aller Zeiten.

Am 7. Oktober 1970 stellte der Amerikaner Gary Gabelich mit dieser Kreuzung aus Auto und Rakete auf dem Bonneville-Salzsee mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 1014,656 km/h einen phantastischen neuen Weltrekord auf. Geschwindigkeitsrekorde sind fast so alt wie das Auto selber. Der erste offizielle Rekord für Fahrzeuge mit Brennstoffantrieb datiert aus dem Jahr 1902. Am 9. April dieses Jahres erreichte W. K. Vanderbilt mit einem Automobil von Mors eine Geschwindigkeit von 122,449 km/h.

Den Endpunkt für radgetriebene Fahrzeuge setzte der Amerikaner B. Summers am 12. November 1965 mit 658,649 km/h. Dieser Rekord wurde nicht mehr ernsthaft angegriffen. Schon einige Jahre zuvor hatten andere Fahrer mit raketen- bzw. düsengetriebenen Fahrzeugen wesentlich höhere Geschwindigkeiten erzielt und eindeutig bewiesen, dass der absolute Weltrekord in der Zukunft Fahrzeugen mit einem Schubantrieb vorbehalten sein würde.

Einen Meilenstein setzte dabei Gary Gabelich, der mit der „Blue Flame” („Blaue Flamme”), über 1000 km/h erreichte. Der Name für das Rekordfahrzeug war durchaus zutreffend. Als Treibstoff diente nämlich eine höchst explosive Mischung aus flüssigem Erdgas und Wasserstoffsuperoxyd, das die „Blue Flame” auf einem blauen Feuerstrahl vorantrieb.

Dreizehn Jahre lang hielt Gary Gabelich nicht nur den Rekord für Raketenfahrzeuge, sondern den absoluten Geschwindigkeitsrekord für Landfahrzeuge überhaupt. Erst am 4. Oktober 1983 gelang dem Engländer Richard Noble eine Verbesserung. Mit seiner düsengetriebenen „Thrust 2” schaffte er in der Wüste von Black Rock in Nevada eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 1019,44 km/h. Im Oktober 1997 erreichte Andy Green mit dem von Richard Noble entwickelten „Thrust SSC”, einem von zwei Phantom-Düsentriebwerken angetriebenen Monster, die sagenhafte Rekordgeschwindigkeit von 1227,7 km/h (schneller als Schallgeschwindigkeit!).

Technische Daten:
Hersteller: Reaction Dynamics Corp. Milwaukee und Natural Gas Industry, Institute of Gas Technology, Chicago; Antrieb: Erdgasgetriebener Raketenantrieb, Brenndauer 20 Sekunden; Leistung: ca. 58 000 PS; Chassis: Leichtmetall-Rohrrahmen mit genieteter Aluminiumverkleidung; Bremsen: Scheibenbremsen und Bremsfallschirm. Maße: Länge 11,64 m, Höhe 1,82 m, Radstand 7,77 m, Gewicht 2.950 kg.

The selected language is not available. What you want to do?

Mit Klick auf [OK] öffnet sich die Website des Technik Museum Speyer in einem neuen Fenster.
Bitte beachten Sie, dass das Technik Museum Speyer etwa 35 Kilometer von Sinsheim entfernt liegt und ein separates Museum ist.