Huschke von Hanstein Ausstellung

Rennfahrer, Fahrlehrer der Nation und Erfinder des Zebrastreifens

Es gibt wenige Menschen, die in der Nachkriegszeit in Deutschland so viel zur Popularität des Automobils und des Automobilrennsports beigetragen haben, wie der legendäre Rennfahrer und langjährige Porsche-Repräsentant Huschke von Hanstein (1911 - 1996). Auch die Entwicklung des Technik Museum Sinsheim verfolgte er mit großem Interesse und wurde sein erstes Ehrenmitglied. Es war für das Museum daher eine große Ehre, dass dem Museumsverein nach dem Tod des „Rennbarons“ eine Vielzahl von Erinnerungsstücken, darunter zahlreiche Siegerpokale und persönliche Dokumente, als Dauerleihgabe überlassen wurden, die seither in einer Dauerausstellung gezeigt werden.