Halle 3: Einhundert Jahre 24h von Le Mans

  •  bis 

24 Stunden Gänsehaut, 24 Stunden nervenaufreibende Spannung, 24-Stunden-Rennen von Le Mans - das Langstreckenrennen an der Sarthe feiert nächstes Jahr sein 100-jähriges Jubiläum. Diesem besonderen Anlass widmet das Technik Museum Sinsheim ab 1. April 2023 die Sonderausstellung „Einhundert Jahre 24h von Le Mans“ - die insgesamt dritte Ausstellung auf der eigens dafür gebauten 3.000 m² Halle 3. Rund 30 Rennfahrzeuge von den Anfängen bis heute bilden, stets wechselnd, bis Januar 2024 den Kern der Ausstellung – darunter ein Porsche 919 von 2015, ein Lorraine-Dietrich B3-6 von 1926, ein Ford GT 40 von 1966 sowie ein Triumph TRS 1961.

„Le Mans gewinnt man nicht – Le Mans lässt Dich gewinnen." Der Mythos der 24 Stunden wird in einer einzigartigen Ausstellung Faszination und Geschichte des Langstreckenklassikers dargestellt. Nach Dekaden gruppiert, zeigen wir diese bedeutsamen Fahrzeuge in Renngruppen auf einer eigens installierten „Rennstrecke“. Inmitten der Ausstellung befinden sich 40 von der Decke gelassene Säulen, die mit Fotografien, Gemälden und Texten sowohl Erwachsenen als auch Kindern spannende Geschichten der 100 Jahre des „Grand Prix d´Endurance“ näherbringen. Aquarelle von Le-Mans-Enthusiast Uli Ehret sowie historische Fotografien begleiten die Ausstellung ringsum auf übergroßen Bannern und spiegeln in Rennszenen die Atmosphäre der Jagd durch Tag und Nacht wider.

Informationen
Die neue Sonderausstellung "Einhundert Jahre 24h von Le Mans" wird ab Samstag, 1. April 2023 in der Halle 3 des Technik Museum Sinsheim präsentiert und ist im Gesamteintrittspreis des Museums enthalten. Noch bis 8. Januar 2023 präsentieren wir in der Halle 3 die Vorgängerausstellung "Red Bull World of Racing".