Ford GT

Vom Ford GT wurden zwischen 2004 und 2006 insgesamt 4.038 Exemplare produziert. Zur "NAIAS 2002" stellte Ford das GT40 Concept Car vor, das eine Neuauflage des von 1964 bis 1968 gebauten Le-Mans-Rennwagens Ford GT40 war. Das Konzeptfahrzeug war Teil der "Living Legends"-Reihe, in der Ford frühere Modelle wieder aufleben ließ.

Bis zur 100-Jahr-Feier der Marke im Juni 2003 entwickelte das Team in 16 Monaten aus dem GT40 Concept Car ein Serienmodell. Bei dem neuen Modell wurde auf den Namenszusatz "40" verzichtet, der beim 1964er Fahrzeug auf die Wagenhöhe von 40 Zoll zurückging. Der neue GT ist 43 Zoll (ca. 110cm) hoch und beschleunigt in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer.

Tipp: Das ursprüngliche Fahrzeug, ein Ford GT40 von 1964 ist aktuell im Hollywoodfilm "Le Mans 66" zu sehen, welcher vom 14. bis 19. November 2019 auch im IMAX 3D Kino des Technik Museum Sinsheim zu sehen ist. Das spektakuläre Rennen zwischen Ford und Ferrari kann dort auf Deutschlands größter IMAX Leinwand in ultrascharfer 4K-Bildqualität erlebt werden.

Technische Daten
Baujahr: 2005 | Leistung: 541 PS | Hubraum: 5.400 ccm