Das Technik Museum Sinsheim und IMAX 3D Kino hat täglich ab 9 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie unsere Corona Schutzmaßnahmen und -regeln für Ihren Museumsbesuch. Wir freuen uns auf Sie!

Lamborghini Weinbergraupe

Wer den Namen Lamborghini hört denkt an flotte Flitzer und exklusive Automobile aus Italien. Dabei hat Ferruccio Lamborghini, ein Sohn der ländlichen Emilia Romagna, mit 20 Jahren begonnen einen Traktor aus einem Fiat 501 zu bauen. Mit Kriegsgerät aller Art, das er günstig erwerben konnte, begann er mit der kleinindustriellen Produktion. Im Jahr 1949 brachte er seine "Carriola" heraus was soviel wie Schubkarre bedeutete. Später kaufte er die Motoren bei den Motorenwerken Mannheim - Sie waren sparsam, kräftig und liefen problemlos tausende von Betriebsstunden.

Das Werk Trattori Lamborghini in der Provinz Ferrara entstand. Jetzt baute er auch die Motoren selbst. In den siebziger Jahren verkaufte Lamborghini seine Traktorenfabrik an den italienischen Traktorenhersteller Same. Er wendet sich der Automobilproduktion zu und hat viel Erfolg mit seinen atemberaubenden Kreationen. Aber immer noch laufen einige Traktoren aus der Gründerzeit des Ferruccio Lamborghini.

Die Weinbergraupe im Technik Museum Sinsheim arbeitete 30 Jahre in den steilen Boxbeutel-Weinbergen am Main. Sie ist nur 122 cm breit und wiegt 2.750 kg. 8 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge hat das synchronisierte Getriebe.