Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
modxcmssession technik-museum.de Der Cookie ist für die sichere Anmeldung und die Erkennung von Spam oder Missbrauch der Webseite erforderlich. Session
PHPSESSID technik-museum.de Der Cookie ist für die sichere Anmeldung und die Erkennung von Spam oder Missbrauch der Webseite erforderlich. Session
frontend technik-museum.de Notwendig für die Zuordnung und Speicherung des Warenkorbs im Shop. Session
frontend_cid technik-museum.de Notwendig für die Zuordnung und Speicherung des Warenkorbs im Shop. Session
external_no_cache technik-museum.de Technisch notwendiger Cookie für die Performance der Website. Session
cmnstr technik-museum.de Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies. 1 Jahr

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

NameAnbieterZweckAblauf
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken. 1 Tag
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag

Mercedes-Benz SSK

Wie alle Automobilhersteller kämpfte auch Daimler-Benz gegen Ende der 1920er Jahre als Folge der Weltwirtschaftskrise ums Überleben. Die Erfahrungen der vorangegangenen Jahre hatten gezeigt, dass in solchen schlechten Zeiten technisch anspruchsvolle Automobile mit hohem Prestigewert noch die besten Marktchancen hatten. Man entschied sich daher zum Bau einer Reihe betont sportlicher Fahrzeuge, die nicht nur Rennen gewinnen, sondern auch als Alltagsautos genutzt werden konnten. Die Besitzer sollten sich direkt mit den Erfolgen der siegreichen Rennfahrer identifizieren können.

Den Anfang der zunächst unter der Federführung von Ferdinand Porsche entwickelten Modellreihe machte ein verkürzter Tourenwagen mit erhöhter Motorleistung, der mit der Zusatzbezeichnung „K” für „kurz“ bzw. „verkürzte Bauform” versehen wurde. Ihm folgten die Sport- und Supersportwagen „S” bzw. „SS” und schließlich der „SSK”.

Der „SSK” war zwischen 1928 und 1931 der erfolgreichste deutsche Rennwagen und einer der weltweit besten Sportwagen überhaupt. Der bis heute legendäre Rudolf Caracciola feierte mit diesem Modell zahllose Triumphe. Beim Großen Preis von Deutschland 1928 errang Mercedes einen Dreifachsieg mit Caracciola an der Spitze. 1931 konnte Mercedes, wieder mit Caracciola, erstmals die Siegesserie der Italiener bei der Mille Miglia durchbrechen. Im gleichen Jahr zog sich Mercedes aus dem Rennsport zurück und kehrte erst 1934 mit neuen Grand- Prix-Wagen wieder zurück.

Der im Technik Museum Sinsheim gezeigte „SSK” von 1929 ist auch heute noch voll renntauglich. 1988, 1992, 1994 und 1996 nahm er u. a. an der historischen Mille Miglia teil. In zwei Tagen und einer Nacht wurden dabei auf der Strecke von Brescia über Rimini nach Rom und wieder zurück über 1 600 km zurückgelegt. Der 6-Zylinder- Motor mit 7 Litern Hubraum leistet ohne Kompressor rund 170 PS. Mit Kompressor stehen kurzzeitig bis zu 225 PS zur Verfügung. Die Spitzengeschwindigkeit liegt noch immer bei über 200 km/h.